Reiseziele im Dezember

Reiseziele nach Monaten

Wohin im Januar?

Die 6 schönsten Reiseziele im Januar

Das neue Jahr ist angebrochen und auch Sie brauchen einen „Neustart“, wollen dafür aber nicht allzu weit reisen? Kein Problem! In unserer Liste der besten Reiseziele im Januar stellen wir Ihnen wunderschöne Urlaubsorte und -Regionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz vor. Perfekt um bei einer Winterwanderung durch den hohen Schnee zu laufen, aufregende Skipisten herunterzusausen, in warmem Thermalwasser zu entspannen oder einfach nur um bei einem Glas Wein vor dem Kamin Ihres Wohlfühlhotels das letzte Jahr Revue passieren zu lassen.

Oberbayern

Region Berchtesgadener Land in Oberbayern

Eine der schönsten Reiseziele im Januar stellt Oberbayern dar. Ganz im Süden von Deutschland gelegen, weist diese Region eine sehr hohe Schneewahrscheinlichkeit auf. So können Sie vor allem im alpinen Bereich im Januar ohne Probleme durch eine glitzernde Schneeschicht laufen. Dabei muss es nicht nur die „ordinäre Schneeschuhwanderung“ sein. Die Tourismusorganisation Oberbayerns hat zahlreiche Themenwanderungen für Sie vorbereitet. So können Sie etwa auf den Spuren der Kaiserin Sissi wandeln, wunderschöne Landschaftsmalerei genießen oder etwas über die hiesige Milchwirtschaft erfahren. Verschneite Burgen, zugefrorene Seen und kunstvolle Eiszapfen sind so oder so inklusive.

Wer den Winterurlaub vor allem zum Skifahren nutzen möchte, der kann sich in Oberbayern auf 353 Pistenkilometer freuen. Zu den größten und schönsten Skiregionen zählen dabei die Gebiete rund um Reit-im-Winkl, die Zugspitze und Garmisch-Partenkirchen. In Garmisch-Partenkirchen findet jedes Jahr im Übrigen auch das fulminante Neujahrsspringen statt. Ein echtes Highlight für jeden Wintersport-Fan!

Sehr interessant sind darüber hinaus die Winterbräuche in Oberbayern. Haben Sie schon einmal vom Mythos der Raunächte gehört? Bei dieser Tradition soll durch Ausräuchern von Wohnhäusern und Ställen der Ballast des alten Jahres vertrieben werden. Den bösen Geistern der Kälte und Finsternis geht es hingegen beim traditionellen Aperschnalzen (= lautes Peitschenknallen auf die Schneedecke) an den Kragen.

Einfach nur unglaublich entspannend ist ein Thermenurlaub in Oberbayern, z.B. in der Therme Erding bei München, der größten Therme der Welt. Das wohlig-warme Thermalwasser mit 35 bis 40°C ist genau das richtige nach einem aufregenden Tag im Schnee.

Neugierig geworden?

Dann entdecken Sie unsere Angebote für einen Kurzurlaub in Oberbayern.

Wallis

Matterhorn im Wallis

Schnee- und Skihasen kommen auch im Wallis voll auf ihre Kosten. Der im Süd-Westen der Schweiz gelegene Kanton bildet mit einer Höhenlage von über 3.000 Metern die höchste Skiregion der Alpen und beherbergt insgesamt mehr als 40 unterschiedliche Skigebiete. Alleine in der Gemeinde Zermatt gibt es über 360 Kilometer präparierte Abfahrtspisten, von denen gut 70% als rote Pisten ausgewiesen sind. Das perfekte Januar-Reiseziel also für passionierte Skifahrer und Freerider!

Auch landschaftlich hat das Wallis einiges zu bieten, sind hier doch mit der Dufourspitze, dem höchsten Berg der Schweiz und dem Matterhorn, berühmt durch seine markante Gestalt, gleich zwei der imposantesten Berge der Welt zu Hause. Gerade letzteres gilt als Wahrzeichen der Schweiz und ist eines der meistfotografierten Touristenattraktionen.

Von seiner romantischen Seite zeigt sich das Wallis bei einer Pferdeschlittenfahrt, etwa zwischen Le Sonalon und La Marlénaz. Eingekuschelt in eine gemütliche Decke und mit Tee oder Glühwein in der Hand, genießen Sie dabei die vorbeiziehende Winterlandschaft.

Wer seinen Winterurlaub mit Wellness verbinden möchte, sollte der Alpentherme einen Besuch abstatten. Zum Angebot gehören verschiedene Saunatypen, diverse Innen- und Außenpools mit Blick auf die Berge, eine Massagestube, in der Blütenbalsam- und Kräuter-Aromaöl-Anwendungen stattfinden und noch vieles mehr.

Neugierig geworden?

Dann entdecken Sie unsere Angebote für einen Kurzurlaub im Wallis.

Tirol

Skiurlaub mit Kindern in Tirol

Das österreichische Tirol gilt bei vielen aufgrund seiner Größe und Vielfalt an angebotenen Aktivitäten als die Wintersportregion schlechthin. Alleine für den Skiurlaub gibt es 123 attraktive Skigebiete, allen voran das Zillertal, Tannheimer Tal, Ötztal, Stubaital und die Kitzbüheler Alpen. Mit diesem Hintergrund ist es auch nicht verwunderlich, dass jedes Jahr in Kitzbühel mit dem Weltcup das berühmteste Skirennen der Welt stattfindet.

Aber auch Snowboarden, Langlaufen, Winterwandern, Eislaufen, Eisklettern und Rodeln können Sie in Tirol in praktisch jedem Skigebiet.

„Rodeln“ ist überhaupt ein gutes Stichwort, denn Tirol gilt mit seinen rund 20 qualitätsgeprüften Familienskigebieten als besonders kinderfreundlich. Neben kindgerechten Rodelbahnen und Skipisten, erwartet die kleinsten Gäste in Tirol auch eine große Auswahl an tollen Schwimmbädern und Anfänger-Snowparks mit jeder Menge Fun-Slopes, Slalomstrecken und Schnee-Karussells. Langeweile kann dabei auf keinen Fall aufkommen.

Nicht fehlen darf selbstverständlich ein Hinweis auf die formidable Tiroler Küche. Die Klassiker Tiroler Speckknödel, Käsespätzle und Kaiserschmarn sind auf fast jeder der urigen Almhütten zu verköstigen.

Eine Besonderheit ist ohne Zweifel die sogenannte Tiroler Schnapsroute. Auf dieser Führung können Interessierte Erstaunliches über die Geschichte und Tradition der Tiroler Brennkunst erfahren und den ein oder anderen edlen Obst-Tropfen probieren.

Neugierig geworden?

Dann entdecken Sie unsere Angebote für einen Kurzurlaub in Tirol.

Schwarzwald

Skilanglauf im Schwarzwald

Der Schwarzwald stellt unter unseren Reisezielen für den Januar eines der am besten geeigneten Urlaubsregionen zum Winterwandern und Skilanglaufen dar. Hier führen rund 700 Kilometer Langlauf-Loipen, 550 Kilometer Winterwanderwege und 12 gut ausgeschilderte Schneeschuhtrails durch eine zauberhafte Winterlandschaft. Besonders hervorzuheben sind dabei der Panoramaweg Drehkopfrunde und der Winterwanderweg zur Todtnauer Hütte. Beide finden auf und um den Feldberg, dem höchsten Berg im Schwarzwald, statt.

Für alle, die das Abenteuer an der Piste suchen, empfehlen wir ebenso das Skigebiet Feldberg. Hier gibt es nicht nur Abfahrten in allen Schwierigkeitsstufen, sondern aufgrund der Höhenlage von 950 bis 1.450 m auch eine Schneesicherheit an mehr als 100 Tagen im Jahr.

Aber wussten Sie, dass Sie im Schwarzwald auch den Biathlon-Sport ausprobieren können? Unter Anleitung eines erfahrenen Trainers können Sie in der Tat den Umgang mit einer Laserwaffe lernen und wie die Profis auf eine Scheibe in 50 m Entfernung schießen. Weiterhin erwartet Sie bei diesem einzigartigen Kurs ein Techniktraining auf Langlaufskiern und ein Abschlusswettkampf.

Unser Tipp:

Aufgrund der Corona-Bestimmungen sind Skilifte und andere Freizeiteinrichtungen im Schwarzwald geschlossen? Mieten Sie doch einen Skilift und eine Skipiste für sich und Ihre Reisebegleiter! Weitere Informationen dazu gibt es auf der Webseite des Schwarzwald-Tourismus.

Neugierig geworden?

Dann entdecken Sie unsere Angebote für einen Kurzurlaub im Schwarzwald.

Rhön

Thermenurlaub in der Rhön

Für Freunde des Wellnessurlaubs finden sich in der Rhön im Januar viele attraktive Urlaubsorte. So z.B. Bad Kissingen, das die 7.000 m² große KissSalis Therme beherbergt. Entspannen Sie in einem der vielen Pools und Becken der Thermenlandschaft oder wecken Sie Ihre Lebensgeister in dem großen Sauna-Park. Sehr nett ist im Winter die Candlelight-Night, bei der der ganze Saunabereich in gemütliches Kerzenlicht getaucht ist.

Äußerst stimmungsvoll sind auch die Fackelwanderungen, welche u.a. im Rhönstädtchen Tann angeboten werden. Oder Sie lassen Alaska-Feeling aufkommen, bei einer Hundeschlittenfahrt oder Wanderung in Begleitung von Huskies.

Ski- und Snowboard-Fans haben die größte Wahrscheinlichkeit auf Echt-Schnee im Skigebiet Wasserkuppe. Dort gibt es auch Schneekanonen für Kunstschnee, sollte Frau Holle nicht - wie bestellt - die Betten ausschütteln.

Neugierig geworden?

Dann entdecken Sie unsere Angebote für einen Kurzurlaub in der Rhön.

Nordsee

Nordsee-Strand im Januar

Aber vielleicht wollen Sie im Januar gar nicht Wintersport betreiben, sondern sehnen sich einfach nur nach langen Spaziergängen, in denen Sie das alte Jahr Revue passieren lassen und sich auf das neue Jahr vorbereiten? Wo ginge das besser als an der Nordsee? Es tut gut, am Strand zu sein, die Meeresluft einzuatmen und das Rauschen der Wellen zu hören.

Ggf. möchten Sie auch die volle Kraft des Meeres entdecken und sich vor Ort eine Thalasso-Behandlung gönnen? Zahlreiche Wellnesshotels und Beautyeinrichtungen bieten Bäder, Packungen, Massagen und Peelings mit Meerwasser, Meersalz und Algen an. Danach werden Sie sich wundervoll entspannt und vielleicht sogar ein paar Jahre jünger fühlen, wird doch dem Meer und seinen Produkten nachgesagt, wie ein Jungbrunnen zu wirken.

Etwas für Hartgesottene und in jedem Fall ein touristisches Spektakel ist das Neujahrsbaden bzw. Anbaden, welches am 01.01. in vielen Orten an der Nordsee stattfindet. Bei fragwürdigem Badewetter springen dabei sehr mutige Schwimmer in die eiskalte Nordsee. Mit heißen Getränken und Speisen (für Besucher und Teilnehmer) sowie tanzbarer Live-Musik kann sich danach wieder aufgewärmt werden. Dem Neujahrsbaden können Sie in Butjadingen, im Wangerland und auf den Nordsee-Inseln Norderney und Borkum beiwohnen.

Neugierig geworden?

Dann entdecken Sie unsere Angebote für einen Kurzurlaub an der Nordsee.


Verwandte Artikel