Die schönsten Seen in Deutschland

Kurzurlaub am See

Das sind die schönsten Seen des Landes

Die 15 schönsten Seen in Deutschland

Kommen Sie mit auf eine Entdeckungstour der 15 schönsten Seen in Deutschland. Wir präsentieren Ihnen große, kleine, bekannte und unbekannte Seen, die vielleicht im Rahmen Ihres nächsten Urlaubs als erfrischendes Reise- oder Tagesausflugsziel dienen werden. Dabei warten dramatische Bergseen in den Alpen, spektakuläre Stauseen inmitten unberührter Naturlandschaft oder prächtige Badeseen mit kristallklarem Wasser auf Sie. Fläzen Sie sich ans Ufer und genießen Sie die Schönheit der schönsten Seen Deutschlands!

Karte: Ein Überblick der schönsten Seen des Landes

Beschreibung

Auf dieser Karte sehen Sie die 15 besten Seen für Ihren Kurzurlaub in Deutschland. Das Schwimmsymbol deutet dabei auf einen Badesee, das Wandern-Symbol dagegen auf einen Bergsee oder einen zum Schwimmen eher ungeeigneten See hin.

1. Eibsee

Dieser schöne See liegt direkt am Fuße der Zugspitze, Deutschlands höchster Erhebung, und bietet daher im Sommer wie im Winter herrliche Bergpanoramen und etliche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Dazu gehören aufregende Wanderungen, Kajaktouren oder eine Gondelfahrt zur Zugspitze! Das türkis-grüne, glasklare Wasser hat auf alle Besucher eine beruhigende, magische Wirkung. Kurzum: Wer einen Kurzurlaub in den Alpen in Erwägung zieht, kommt kaum um einen Trip zum Eibsee herum.

Unser Tipp:

Der Bootsverleih am Eibsee verfügt über Kajaks, Stand-Up Paddle Boards und Tretboote, die Sie für eine wundervolle Tour mit Ihrem Partner, Freunden oder der ganzen Familie nutzen können.

2. Chiemsee

Der Chiemsee ist aufgrund seiner Geschichte und Schönheit europaweit bekannt. Die umliegende Landschaft voller Berge, Wiesen und Wälder lädt zum Flanieren und Entspannen ein, während sich um einige Sehenswürdigkeiten vor Ort Legenden ranken. Der Märchenkönig Ludwig II baute auf der Herreninsel das imposante Schloss Herrenchiemsee, welches heute noch besichtigt werden kann. Außerdem finden Sie am Ufer des Chiemsees ausgezeichnete Strände und Badestellen, die Sie selbstverständlich für eine Abkühlung nutzen können.

Unser Tipp:

Auf der Fraueninsel erleben Sie, wie das Leben in Bayern vor mehreren Jahrhunderten aussah. Die kleine Fischerinsel hat nur ein Dutzend Bewohner, die allesamt von der Fischerei leben.

2. Königsee

Im Berchtesgadener Land erwartet Sie einer der schönsten Seen Deutschlands. Der verträumte Königsee erstreckt sich entlang riesiger Gebirgsmassive der Alpen und bietet Fotomotive und Ausflugsziele so weit das Auge reicht. Diese Region eignet sich bestens für Wanderungen, sei es bei Minustemperaturen in Schneeschuhen oder an lauen Sommertagen. Bei einer Bootsfahrt auf dem Königsee erleben Sie nicht nur die bunte Pflanzen- und Tiervielfalt, sondern steuern auf halben Wege auch die Wallfahrtskirche St. Bartholomä an.

Unser Tipp:

Sehr empfehlenswert ist außerdem die Fahrt mit der Jennerbahn zum Gipfel des gleichnamigen Berges. Oben angekommen, schlürfen Sie einen Kaffee und ergötzen sich am prächtigen Ausblick über den See und den Nationalpark Berchtesgaden.

4. Ammersee

Verbinden Sie Ihren nächsten Kurzurlaub in München mit einem Ausflug zum Ammersee. Die weitläufigen, gut ausgebauten und sauberen Ufer bieten optimale Bedingungen für einen Familienurlaub. Ihre Kinder werden viel Raum haben, sich auszutoben und an den Badestellen ins Wasser zu hüpfen. Der Ammersee befindet sich außerdem unweit des Starnberger Sees, welchem Sie in diesem Zuge ebenfalls einen Besuch abstatten können.

Unser Tipp:

Vom Marienplatz auf die Liegewiese - wenn es Ihnen bei Ihrer Städtereise nach München zu heiß wird, erreichen Sie mit der S-Bahn in etwa 30 Minuten den Ammersee.

5. Schrecksee

Wir bleiben weiterhin in schwindelerregender Höhe. Genauer gesagt auf 1813 Metern. Beim Schrecksee handelt es sich nicht um einen Badesee, dafür aber um einen der außergewöhnlichsten und eindrucksvollsten Bergseen, die das Land zu bieten hat. Erkunden können Sie den See allerdings nur im Rahmen einer, zugegebenermaßen, ziemlich anspruchsvollen Wanderung durch die Allgäuer Alpen. Der Aufstieg zum kleinen, runden Bergsee in atemberaubender Bergkulisse ist die Mühe jedoch allemal wert. Vielleicht ein Ansporn für den nächsten Kurzurlaub in Allgäu?

Unser Tipp:

Die Wanderung zum Schrecksee startet bei Hinterstein im Oberallgäu. Wenn Sie sich körperlich fit fühlen, legen wir Ihnen diesen Programmpunkt wärmstens ans Herz.

6. Walchensee

Der letzte bayerische Vertreter auf unserer Liste ist der Walchensee. Das kristallklare, türkise Wasser sticht hier sofort ins Auge. Allerdings wissen viele nicht, dass dieser See einer der tiefsten Alpenseen Deutschlands ist. Seine eingekesselte Lage schützt den Walchensee vor intensiven Windböen, was den zahlreichen Badegästen zugute kommt. Die Wasserqualität ist ausgezeichnet und die Strömungen extrem ruhig. Lassen Sie es Sie an den Strandbädern des Walchensees gut gehen!

Unser Tipp:

Um eine Idee zu Aktivitäten, Badestellen und konkreten Ausflugszielen zu erhalten, besuchen Sie die Webseite des Zwei-Seen-Landes, welches sich aus dem Walchensee und Kochelsee zusammensetzt.

7. Edersee

Willkommen am Edersee, seines Zeichens zweitgrößter Stausee Deutschlands. Hier kommen einige der wichtigsten Attribute für einen gelungen Ausflug oder Urlaub zusammen. Feinste Sandstrände und das breite Gewässer bieten die Grundlage für Wassersportaktivitäten wie Rudern, Wasser-Ski oder Segeln. Gäste aller Lebenswege tummeln sich zudem auf den großen Liegewiesen rund um das Strandbad des Edersees und genießen Badetage voller Ausgelassenheit, Spiel und Spaß.

Unser Tipp:

Wer seinen Kurzurlaub in Hessen nicht nur am Strand verbringen möchte, kann sich mit einem Besuch der Burg Waldeck an den Ufern des Edersees die nötige Portion Abwechslung holen.

8. Bodensee

Mediterranes Flair trifft am Bodensee auf Wellness, Kultur und epische Sehenswürdigkeiten. Wir sind sicher: Idyllischer können Sie in Deutschland kaum verreisen. Dabei kann ein Kurzurlaub am Bodensee viele Gestalten annehmen. Schlendern Sie entlang der Strandpromenaden der schönsten Städte der Region, wie etwa Konstanz, Meersburg oder Friedrichshafen. Innerhalb der Bodenseeregion lassen sich alle erdenklichen Freizeitaktivitäten ausüben. Von Fahrradfahren, Wandern bis hin zu Wassersport und Schwimmen ist alles möglich. Die Strandbäder Langerangen oder Moos eignen sich zum Schwimmen, plantschen und Sonnenbaden. Auch für Gäste, die ihren Kurzurlaub in Baden-Württemberg verbringen, eignet sich der 63 Kilometer lange Bodensee als Ziel für Tagesausflüge oder einen Wellnessurlaub. Buchen Sie ein Wellnesshotel am Bodensee und verbringen wohlige Stunden in den hauseigenen Spa-Bereichen und Schwimmbecken. Fun Fact: Der Bodensee ist mit 251 Metern der tiefste See in Deutschland.

Unser Tipp:

Gerade im Winter lohnt sich der Besuch einer der Thermen am Bodensee. Zu den beliebtesten gehören die Bodensee-Therme Konstanz oder die Bodensee-Therme Überlingen.

9. Schluchsee

Der Schwarzwald zählt völlig zurecht zu den beliebtesten Urlaubsregionen in Deutschland. Dies liegt nicht unwesentlich an der Schönheit des Schluchsees, direkt im Herzen der Region. Dieser Stau- und Badesee ist umgeben von der typischen Schwarzwälder Nadelwalddecke und hat allein deswegen eine schaurig schöne Atmosphäre vorzuweisen. Der Schluchsee aber auch der Titisee sind bei einem Kurzurlaub im Schwarzwald ein Muss, gerade wenn Sie als Familie unterwegs sind. An vielen feinen Sandstränden des Schluchsees sind gerade junge Badegäste mit ihren Eltern herzlich willkommen.

Unser Tipp:

Der Schluchsee gehört zu den beliebtesten Wassersportregionen in Baden-Württemberg. Machen Sie sich bei Ihrem Besuch selbst ein Bild vom breiten Angebot an Aktivitäten auf dem Wasser.

10. Müritz

Ein Kurzurlaub in Brandenburg oder Mecklenburg-Vorpommern ist automatisch ein Urlaub an einem Badesee. Inmitten dieser seenreichen Landschaft sticht die Müritz als größter See auf deutschem Boden hervor. 110 km2 voller attraktiver Badestellen inklusive Sandstrand und Wassersport hat die Müritz zu bieten. Holen Sie sich hier die Ruhe und Entspannung, die Sie zum Runterkommen von Ihrem hektischen Alltag brauchen. Die Müritz ist aufgrund ihrer Weitflächigkeit bestens für einen Urlaub mit Hund geeignet.

Unser Tipp:

Buchen Sie einen Kurzurlaub an der Mecklenburgischen Seenplatte und genießen Sie die Magie der Müritz sowie ein breites Wellness- und Freizeitangebot vor Ort.

11. Großer Plöner See

Im hohen Norden wartet ein weiterer schöner See auf Ihren Besuch. Der Große Plöner See liegt unweit von Kiel und ist neben dem Steinhuder Meer bei Hannover einer der größten Seen Norddeutschlands. Der See beherbergt 15 Badestellen, die Sie zum Schwimmen, Relaxen oder Sonnen besuchen können. Die Nähe zu Kiel (40 Kilometer) oder Hamburg (85 Kilometer) macht den See zu einem interessanten Ziel für einen Tagesausflug.

Unser Tipp:

Planen Sie bei Ihrem Kurzurlaub in Schleswig Holstein einen Besuch des Großen Plöner Sees inklusive der benachbarten, historischen Stadt Plön ein.

12. Amselsee

Im Herzen des Nationalparks Sächsische Schweiz finden Sie einen malerischen, kleinen See, der von den Felsformationen des Elbsandsteingebirges umgarnt ist. Die Rede ist vom Amselsee, welcher sich auf dem Weg zur Bastei, der Hauptattraktion der Sächsischen Schweiz, liegt. Auf dem See lassen Sie sich in einer Gondel durch das Wasser kutschieren und genießen die Stille und Geborgenheit. Vielleicht unternehmen Sie genau diese Route bei Ihrem nächsten Familienurlaub in der Sächsischen Schweiz?

Unser Tipp:

Winter-Fans aufgepasst: In der kalten Jahreszeit lässt sich auf dem Amselsee in ganz besonderer Atmosphäre Schlittschuhlaufen.

13. Bleilochtalsperre

Dieser 28 Kilometer lange Stausee ist das Resultat der größten Talsperre Deutschlands. Genauer gesagt wird die Saale im Bundesland Thüringen seit 1926 zu einem riesigen Becken gestaut und bildet heute das Naherholungsgebiet Bleilochtalsperre. Der See erfüllt natürlich nicht nur praktische Zwecke, sondern dient auch als Tourismusmagnet. Dazu gehören etwa Schifffahrten und diversen Wassersportaktivitäten (z.B. Segeln, Wasserski oder Angeln), die vor Ort angeboten werden.

Unser Tipp:

Skandinavien-Feeling vorprogrammiert - an diesem Badesee erinnern viele Aspekte der Landschaft an die Fjorde Norwegens. Unternehmen Sie eine Fahrradtour entlang der Ufer des Sees oder erkunden Sie per Paddelboot seine Gewässer.

14. Wannsee

Berlin verfügt über eine Vielzahl an Badeseen, etwa den Tegeler See oder Müggelsee, allerdings trägt kein See so viel Geschichte wie der Wannsee im grünen Südwesten der Hauptstadt. Mit seinem berühmten Strandbad, lädt der Wannsee jährlich hunderttausende Badegäste auf eine Abkühlung ein. Gerade wenn Sie im Sommer einen Kurzurlaub in Berlin planen, bietet der Wannsee eine willkommene Abwechslung zum städtischen Trubel. Außerdem gelten Schifffahrten auf dem See seit Generation als beliebte Freizeitaktivität vieler Berliner.

Unser Tipp:

Mit der Pfaueninsel hat der Wannsee eine eher unbekanntere, aber umso schönere Sehenswürdigkeiten vorzuweisen.

15. Cospudener See

Das Ende unserer Liste bildet ein weiterer innerstädtischer Badesee, nämlich im Süden von Leipzig. Nur einige Kilometer vom Stadtkern entfernt, bietet sich im Sommer ein Ausflug an den See an. Die Sandstrände des Cospudener Sees lassen Sie unbeschwerte Stunden erleben, während Sie am Hafen etliche Wassersportaktivitäten wahrnehmen können. Bei einem sommerlichen Kurzurlaub in Leipzig ist ein Abstecher zum Cospudener See definitiv eine Überlegung wert.

Unser Tipp:

Der 10 Kilometer lange Weg um den See ist ideal zum Joggen oder Fahrrad fahren. Außerdem erreichen Sie mit dem Kajak von hier aus die verträumten Wasserstraßen Leipzigs.

Häufig gestellte Fragen zu den schönsten Seen in Deutschland



Verwandte Artikel