Nürnberg

Aktivitäten in Nürnberg

Das können Sie in Nürnberg unternehmen

11 Aktivitäten, die man in Nürnberg machen kann

Die mittelalterliche Altstadt und die historischen Gebäude im Zusammenspiel mit moderner Architektur verleihen der zweitgrößten Stadt Bayerns ihren besonderen Charme. Geschichtsträchtige Museen und Aktivitäten für die ganz Kleinen machen die Dürer-Stadt zu einer Destination für Jung und Alt. Ein entspannter Shoppingtrip durch das Viertel Gostenhof oder ein Besuch im Nürnberger Tiergarten eignen sich besonders bei strahlendem Sonnenschein. Doch auch im Winter hat Nürnberg seine Vorzüge: Der weltberühmte Christkindlesmarkt ist eines der Highlights der Stadt. Was kann man in Nürnberg und Umgebung machen, was sollte man in Nürnberg auf keinen Fall verpassen und welche sehenswerten Orte kann man gratis besuchen? Wir stellen Ihnen die besten Aktivitäten in Nürnberg vor und verraten, welche Erlebnisse Sie in der Stadt nicht verpassen sollten – inkl. Karte der besten Freizeitaktivitäten und Geheimtipps!

Karte der Top Aktivitäten in Nürnberg

Was kann man in Nürnberg machen?

1. Das Albrecht-Dürer-Haus besuchen

Albrecht-Dürer-Haus

Das Albrecht-Dürer-Haus nimmt Sie mit auf eine Reise durch das Leben und die Werke Dürers. Verteilt über 4 Stockwerke können Sie die Geschichte Dürers und Nürnbergs erleben. Ein sechssprachiger Audioguide führt Sie durch das einzige nordeuropäische Künstlerhaus, das sich seit dem 15. Jahrhundert erhalten hat. Alternativ können Sie sich auch von Dürers Frau Agnes führen lassen. Für Kinder und Schulklassen ist das ein ganz besonderes Erlebnis in Nürnberg, welches Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten.

Unser Tipp:

Gerade bei schlechtem Wetter, z.B. wenn es regnet, ist ein Besuch im Albrecht-Dürer-Haus eine gute Idee, denn das Museum kann man als Indoor-Aktivität ganz wetterunabhängig besuchen.

2. Die Kaiserburg Nürnberg erkunden

Die Kaiserburg Nürnberg

Die Kaiserburg Nürnbergs lädt Sie ein, sich auf die Spuren des mittelalterlichen Nürnbergs zu begeben!

Die Kaiserburg ist das Wahrzeichen Nürnbergs und ein Must-See Ausflugsziel in Nürnberg. Alle römisch-deutschen Kaiser verweilten zwischen 1050 und 1571 dort. Das Innere der Kaiserburg ist geschmückt mit Gemälden und Wandteppichen, sowie Möbeln des 16. Und 17. Jahrhunderts. Flanieren Sie durch den idyllischen Burggarten oder besuchen Sie die Dauerausstellung in der Kaiserburg. Geschichtsbegeisterte komme hier definitiv auf ihre Kosten.

3. Das Spielzeugmuseum besuchen

Spielzeug, Puppe

Im Spielzeugmuseum kommen Jung und Alt auf ihre Kosten. Nürnberg gilt seit dem Mittelalter als Spielzeugstadt. In fast allen Stadtteilen Nürnbergs haben sich verschiedene Spielzeugfirmen niedergelassen. Jährlich findet dort zudem die Internationale Spielwarenmesse statt. Die Ausstellung umfasst über 85.000 Ausstellungsstücke bestehend aus Holzspielzeug und Zinnfiguren, bis zu modernem Spielzeug wie Playmobil-Figuren und Barbies. Besonders für Kinder ist diese Nürnberg Sehenswürdigkeit ein Highlight!

Unser Tipp:

Im Innenhof lädt das Café La Kritz zum Verweilen ein.

4. Shoppen im Szeneviertel Gostenhof

Gostenhof

Das angesagte Viertel Gostenhof, auch "GoHo" genannt, ist perfekt zum Bummeln und gemütlichen Flanieren. Wer nach individuellen Stücken sucht, liegt mit dem Gostenhof genau richtig. Hippe Vintageläden reihen sich an exklusive Designerboutiquen, Naturkostläden und Läden mit handgearbeiteten Dekoartikeln oder Schmuck.

Auch die Kulinarik kommt hier nicht kurz: In so einer hippen Ecke lassen sich selbstverständlich auch edle Restaurants, Bars und Cafés nieder. Der Gostenhof ist das ideale Ausflugsziel für junge Leute, für Paare aber auch für Familien oder Alleinreisende. Hier findet sicher jeder etwas, das ihn anspricht.

5. Einen Ausflug in den Tiergarten unternehmen

Zoo

292 verschiedene Tierarten sind im Tiergarten Nürnberg beheimatet. Er ist einer der größten Tiergärten Deutschlands. Besonders beliebt bei kleinen Besuchern ist die Kleinbahn "Kleiner Adler". Diese ist eine Nachbildung im Maßstab 1:2 der ersten deutschen Eisenbahn.

Im Aqua Park können Pinguine, Eisbären, Seelöwen, Otter und Biber beobachtet werden, während sich im Tropenhaus Schildkröten, Affen und Faultiere tummeln. Der Tiergarten Nürnberg ist Partnerzoo der Stiftung Artenschutz. In Kooperation mit weiteren Tierparks auf der ganzen Welt, setzt er sich für die Erhaltung der zoologischen Vielfalt ein.

Unser Tipp:

Jeden Samstag können sich Besucher auf das "Theater im Tiergarten" freuen.

Der Tiergarten Nürnberg hält zudem ein breites gastronomisches Angebot für Sie parat. Neben dem Restaurant Waldschänke gibt es zwei Kiosks und ein Bistro mit Ausblick auf die Lagune, in der sich Delfine und Seelöwen tummeln. Eine tolle Freizeitgestaltung für Familien mit Kindern.

6. Eine Original Nürnberger Bratwurst probieren

Nürnberger Bratwurst

Die Nürnberger Rostbratwurst ist das kulinarische Wahrzeichen Nürnbergs. Wenn sie einen Trip nach Nürnberg planen, sollten Sie es sich nicht nehmen lassen, echte Nürnberger Bratwürste zu essen. Ganz in der Nähe der Kaiserburg bietet das Bratwursthäusle traditionelle regionale Gerichte und eine hauseigene Bratwurst an. Auf beiden Terrassen haben Sie einen hervorragenden Blick auf das Nürnberger Rathaus, den Marktplatz und die Sebalduskirsche in der Altstadt.

7. Das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände und Memorium Nürnberger Prozesse besuchen

Reichsparteitagsgelände

Ein Must Do für alle, die die nationalsozialistische Geschichte besser verstehen möchten. Durch die Nürnberger Rassengesetze, die Nürnberger Reichsparteitage und die Nürnberger Prozesse ist die Stadt eng mit der Geschichte des Nationalsozialismus verwoben. Im Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände und im Memorium Nürnberger Prozesse können Sie Einblicke in die Ursachen, Zusammenhänge und Folgen des Nationalsozialismus gewinnen. Ursprünglich sollte das Nürnberger Reichsparteitagsgelände über 11 km² umfassen. Dieser Plan wurde durch das Ende des 2. Weltkriegs angehalten. Im Nordflügel der geplanten jedoch unvollendeten Kongresshalle befindet sich nun das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgebäude.

Das Memorium Nürnberg ist der Originalschauplatz der Nürnberger Prozesse. Der Prozess gegen die Hauptverantwortlichen des NS-Regimes begann am 20. November 1945. Ton- und Filmdokumente geben die Geschichte, den Verlauf und die Folgen des Verfahrens lebhaft wieder. Definitiv eine der einprägsamsten Unternehmungen in Nürnberg!

8. Spielerisch die Stadt erkunden mit Foxtrail oder ParaPoly

Moderne Schnitzeljagd in der Stadt

Mit Foxtrail oder Parapoly können Sie die Stadt erkunden, während Sie spannende Rätsel lösen. Die Mischung aus Escape Game, Sightseeing und Schnitzeljagd verlangt ein helles Köpfchen, Geschicklichkeit und natürlich eine Menge Teamgeist. Sie sind geeignet für kleine Gruppen, insbesondere für Familien.

Bei Foxtrail muss der Fuchs in der Nürnberger City gefunden werden. Hinweise können überall versteckt sein. Die Länge eines Foxtrails beträgt etwa 5 km. Damit der Tag unvergesslich bleibt, winkt am Ende eine Überraschung für jedes Team.

ParaPoly ist angelehnt an das beliebte Gesellschaftsspiel Monopoly und verwandelt die Stadt in ein Spielfeld, das viele Geheimnisse birgt. Benötigt werden neben einem Ticket lediglich ein aufgeladenes Smartphone und ein Stift. Kinder, Teenager und Erwachsene werden diese Outdoor Aktivität lieben!

9. Traditionelles Kunsthandwerk bestaunen

Kunsthandwerk

Die kleine Stadt in der Stadt - Das ist der Nürnberger Handwerkerhof. Der herrliche Duft von Lebkuchen und Bratwürsten lockt Sie schon von weitem an. Schauen Sie zu wie Zinnfiguren, außergewöhnliche Glaskerzen, dekorative Gartenelemente und viele weitere kunsthandwerkliche Unikate gefertigt werden. Selbstverständlich können Sie diese Kostbarkeiten auch käuflich erwerben.

Machen Sie eine Pause im "Café in der 12" oder genießen Sie einen Wein in der "Fränkischen Weinstube". Diese Mini-Stadt ist an Urigkeit und Gemütlichkeit kaum mehr zu überbieten.

10. Nürnberg in der Weihnachtszeit erleben

Weihnachtsmarkt

Ideal für einen Familientrip oder einen romantischen Pärchenausflug nach Nürnberg ist die Vorweihnachtszeit. Ende November bis zum 24. Dezember hat der Christkindlesmarkt geöffnet. Im Jahr 1628 wurde der Christkindlesmarkt das erste Mal erwähnt. Seine Geschichte reicht wahrscheinlich bis zu den Zeiten Luthers zurück. Auf dem Rathausplatz duftet es nach süßem Lebkuchen und Glühwein und ringsherum findet ein buntes Programm aus Konzerten, Ausstellungen und Führungen statt. Außerdem können Sie handgefertigten Christbaumschmuck, Nussknacker, Krippen und weitere traditionelle Handwerkskunst erstehen.

11. Das Neue Museum besuchen

Museumsbesuch

Das Neue Museum (Staatliches Museum für Kunst und Design in Nürnberg) ist für Kunstbegeisterte quasi eine Pflichtaktivität. Es besticht bereits durch seine einzigartige Architektur mit der schwungvollen Glasfassade. Das Museum stellt etwa 1.500 Kunstwerke von den 1950ern bis in die heutige Zeit aus. Das Museum zeigt Ihnen, wie untrennbar Design und moderne Kunst miteinander verbunden sind und wie sich Kunst in den letzten Jahrzehnten entwickelt hat. Falls Sie in Nürnberg noch mehr Kunst entdecken wollen, sollten Sie einen Abstecher zum städtischen Skulpturengarten machen. Dieser befindet sich nur wenige Schritte vom Neuen Museum entfernt und ist ebenfalls eine schöne Sehenswürdigkeit.


FAQ - Was kann man in Nürnberg machen?

  • Was sollte man in Nürnberg unbedingt machen?

    In Nürnberg sollten Sie unbedingt das ehemalige Reichsparteitagsgelände besuchen. Auch die Altstadt ist sehenswert. Ein Besuch von Henkersteg und Kaiserburg gehören zu den Must-Dos. Ebenfalls sollten Sie einen gemütlichen Spaziergang über den Handwerkerhof einplanen, wo es für alle Besucher viel zu entdecken gibt. Franken ist das Land der Genüsse! Probieren Sie also auf jeden Fall auch die typischen Spezialitäten der Region!

  • Was kann man an einem Tag/ an drei Tagen in Nürnberg machen?

    An einem Tag sollten Sie die Top Sehenswürdigkeiten der Stadt besuchen. Wenn Sie noch ein paar Tage mehr Zeit haben, könnten Sie den Hauptmarkt erkunden, auf dem der tägliche Wochenmarkt abgehalten wird. Ebenfalls gibt es rund um Nürnberg Wildparks, Höhlen und mehr Ausflugsziele in der Natur zu entdecken, die Sie nicht verpassen dürfen, wenn Sie länger in der Stadt bleiben.

  • Welche romantischen Aktivitäten gibt es in Nürnberg für Verliebte?

    Als Paar kann man in Nürnberg eine Kanutour auf der Pegnitz unternehmen oder den Historischen Kunstbunker besuchen. Auch der Tiergarten oder die schönsten Schlösser und Burgen in und rund um Nürnberg eignen sich für einen romantischen Ausflug zu zweit. Abends kann man einen romantischen Spaziergang durch die beleuchtete Altstadt untenehmen.

  • Was kann man in Nürnberg mit Kindern machen?

    Als Familie kann man in Nürnberg unter anderem das Spielzeugmuseum besuchen. Aber auch rund um die Stadt gibt es viele tolle Naturerlebnisse für Familien mit Kindern: Flüsse, Tropfsteinhöhlen, Wälder zum entspannten Wandern – Nürnberg und Umgebung ist ein Top Reiseziel für Familien.

  • Was kann in Nürnberg mit Hund unternehmen?

    Besuchen Sie mit Hund den Stadtpark Nürnberg oder den idyllischen Rosenaupark. Auch die Hallerwiese eignet sich für einen Ausflug mit Hund.

  • Welche Indoor Aktivitäten gibt es in Nürnberg?

    Bei Regen oder schlechtem Wetter kann man sich die Zeit gut in einem der Museen vertreiben. Ein Insider Tipp ist das Café Mainheim, in dem es leckere Kuchen gibt, mit denen Sie sich den Bauch vollschlagen können, bis die Sonne wieder zum Vorschein kommt.

  • Welche Jahreszeit bietet die meisten Unternehmungen in Nürnberg?

    Das kommt ganz drauf an, was Sie in Nürnberg unternehmen wollen. Da Nürnberg so viele kulturelle Freizeitaktivitäten bietet, die man auch bei kälteren Temperaturen machen kann, ist jede Jahreszeit eine gute Wahl. Wer gerne raus in die Natur fährt oder laue Sommerabende in der Nürnberger Altstadt erleben möchte, der sollte im Sommer anreisen. Im Winter lockt hingegen der schöne Christkindlmarkt.

  • Welche Nürnberg Aktivitäten sind kostenlos?

    Die Altstadt und den Hauptmarkt kann man kostenlos besuchen, genau wie die vielen Kirchen der Stadt. Ebenfalls kostenlos ist der Eintritt ins Germanische Museum oder für Flugzeugfans: Die Zuschauerterrasse am Airport Nürnberg.

Lust auf eine Reise nach Nürnberg bekommen?


Verwandte Artikel