Schneeschuhwanderungen im Harz

Schneeschuhwandern im Harz

Tolle Winterwanderwege im Tiefschnee

Die 10 besten Schneeschuhwanderungen im Harz

Im höchsten Gebirge Norddeutschlands lässt es sich bekanntlich gut wandern. Doch gilt das auch für die Wintermonate, voller Schnee und Kälte? Und wie! Wir präsentieren Ihnen die 10 besten Schneeschuhwanderungen im Harz und zeigen Ihnen Strecken für verschiedene Konditionslevel und Altersklassen - und zwar einiges mehr als nur den Brocken. Genießen Sie Winterwanderungen im Tiefschnee oder buchen Sie etwa eine Schneeschuhwanderung mit professionellen Tourguides. Der Harz zeichnet sich darüber hinaus durch eine ausgeprägte Familienfreundlichkeit aus. Kurze Strecken mit vergleichsweise geringem Anstieg sorgen für beste Wanderbedingungen für Kinder diverser Altersstufen. Also nicht umsonst gehört der Harz zu den schönsten Regionen zum Winterwandern!

###Karte: Die besten Schneeschuhtouren im Harz

##Beliebte Routen zum Schneeschuhwandern im Harz

1. Jägerstieg

Jägerstieg

Unsere erste Strecke befindet sich exakt zwischen den Städten Goslar und Clausthal Zellerfeld und eignet sich mit gerade einmal 1,2 Kilometern für ruhige Spaziergänge mit Kindern oder Ihrer besseren Hälfte. Starten Sie diese feine Kurztour im Ort Bockswiese und landen Sie nach einer halben Stunde ganz gemächlich am Kranicher Teich, welcher direkt an den Ort Hahnenklee angrenzt. Schneeschuhe sind bei dieser Tour nicht zwingend notwendig.

2. Winterwanderweg Dammbachtal

Dammbachtal

Unweit des Naturpark Südharz erwartet Sie mit dieser Rundtour eine Wanderung mittleren Schwierigkeitsgrades, die für Besucher diverser Altersklassen geeignet ist. Die Strecke weist wenige signifikante Steigungen auf und führt Sie vom Luftkurort Trautenstein zur Wanderschutzhütte Dammbachtal. Sollten Sie sich für den Oberharz und Brocken als Region interessieren, gibt es hier etliche weitere Touren, die Sie unternehmen können.

3. Rundtour von Elendstal nach Schierke

Elendstal nach Schierke

Diese familienfreundliche Rundtour ist etwas für Genießer. Sie wandern durch das romantische Elendstal direkt zum Harzer Ort Schierke. Mit etwas Glück erhaschen Sie einen Blick auf die traditionelle Harzer Schmalspurbahn, welche in Elend hält und den nicht allzu weit entfernten Brocken ansteuert. Ihre Kinder werden diese Schneeschuhwanderung lieben!

4. Panoramarunde um Schierke

Panoramarunde um Schierke

Die Panoramarunde um Schierke bietet schöne Erlebnisse beim Winterwandern. Diesmal geht es auf knapp 4,5 Kilometern rund um den Ort Schierke. Genießen Sie prächtige Ausblicke auf die Harzer Nadelwald Landschaft und lassen Sie Ihre Kinder die Tier- und Pflanzenwelt des Mittelgebirges erforschen. Vergessen Sie nicht, Ihre Kamera bereitzuhalten!

5. Hahnenkleer Bergstraße

Hahnenkleer Bergstraße

Greifen Sie zu den Schneeschuhen - hier geht es zu einer weiteren Winterwanderung am beliebten Harzort Hahnenklee. Auf Schneeschuhen stapfen Sie quer durch die verschneite Landschaft und bestaunen wie die Sonnenstrahlen immer wieder vor den schweren Baumästen hervorlugen. Nach knapp 2,5 Kilometern ist diese Tour allerdings auch schon beendet - doch vorbeischauen lohnt sich immer.

6. Wurmbergwanderung

Wurmbergwanderung

Die Wanderung zum Wurmberg ist an und für sich ein wahres Abenteuer, es handelt sich nämlich um eine schwere Schneeschuhtour - und vielleicht die anspruchsvollste Winterwanderung im Harz. Sie starten an der Talstation Wurmberg-Seilbahn und begeben sich auf einen Aufstieg zum Wurmberg, der es in sich hat. Für diese Tour ist eine gute Kondition definitiv erforderlich.

7. Schneeschuhtour im Herzen des Nationalpark Harz

Wurmbergwanderung

Auf dieser Tour kommt die Schönheit des Harzes im Winter besonders zur Geltung. Gespickt mit herrlichen Ausblicken und einer guten Routenbeschaffenheit bietet dieser Wanderweg alles, was Sie sich von einer gelungenen Schneeschuhtour versprechen. Passieren Sie den Dreieckigen Pfahl, den Kolonnenweg, den legendären Goetheweg und landen nach etwa 2 Stunden glücklich und zufrieden am Ort Torfhaus.

8. St. Andreasberg (bei Braunlage) bis Oderhaus

St. Andreasberg

Das Besondere an dieser Schneeschuhwanderung ist, dass Sie am Sankt Andreasberg starten und stets zum Zielort hinabsteigen. Diese etwas andere Dynamik beim Schneeschuhwandern bietet eine willkommene Abwechslung zu vielen anderen Routen auf dieser Liste. Das Ziel dieser etwa 8 Kilometer langen Tour mittlerer Schwierigkeitsstufe ist der kleine Ort Oderhaus.

9. Märchenweg

Märchenweg

Der Märchenweg ist eine ruhige, kurze und äußerst kinderfreundliche Winterwanderung. Wie einige andere Strecken auf unserer Top 10, beginnt der Märchenweg im Ort Hahnenklee. Bei einer Dauer von etwa einer halben Stunde eignet sich dieser Weg etwa für winterliche Nachmittags-Spaziergänge oder eine kleine Auszeit im Freien.

10. Wanderweg über den Adlersberg

Adlersberg

Im Landkreis Goslar, unweit von Clausthal Zellerfeld, beginnt eine Schneeschuhwanderung mit alternierendem Anstieg, der für Einsteiger ein wenig fordernd sein dürfte. Doch bei den traumhaften Waldstücken voller Schnee, die Sie auf dieser Tour durchqueren, werden sich die leichten Strapazen allemal lohnen.

Übersicht: Wege zum Schneeschuhwandern im Harz

NameLängeDauerSchwierigkeitsgrad/Kondition
Winterwanderweg Dammbachtal 5,5 Kilometer1,5 Stunden leicht
Winterwanderung am Jägersteig1,2 Kilometer0,5 Stundenleicht
Tour von Elendstal nach Schierke7 Kilometer2,5 Stundenmittel
Hahnenkleer Bergstraße 2,5 Kilometer1 Stundeleicht
Schneeschuhtour im Herzen des Nationalpark Harz8 Kilometer3 Stundenmittel
Panoramarunde um Schierke4,5 Kilometer2 Stundenleicht
Wurmbergwanderung5,5 Kilometer2 Stundenschwer
St. Andreasberg bis Oderhaus8 Kilometer2 Stundenmittel
Wanderweg über den Adlersberg7,5 Kilometer2 Stundenmittel
Märchenweg1,5 Kilometer0,5 Stundenleicht

##Unterkünfte für erfolgreiche Schneeschuhtouren im Harz

Bevor es zum Schneeschuhwandern in den Harz geht, gilt es zuerst zu klären, in welchen Regionen des Mittelgebirges sich Ihre favorisierten Wanderstrecken befinden. Ist diese Frage geregelt, bieten sich zahlreiche Optionen. Da wären etwa Sporthotels im Harz für besonders ambitionierte Urlauber. Doch auch bei einem Besuch mit Ihren Kindern finden Sie in etlichen Familienhotels im Harz eine gemütliche Unterkunft. Eine beliebte Kombination bieten weiterhin Schneeschuhtouren und Wohlfühlanwendungen. Diese genießen Sie am besten in modernen Wellnesshotels im Harz.

Hotel im Harz

Häufig gestellte Fragen zum Schneeschuhwandern im Harz

  • Welche Städte und Orte sind für Schneeschuhwanderungen im Harz am beliebtesten?

    Die beliebtesten Städte und Orte für Schneeschuhwanderungen im Harz sind Clausthal Zellerfeld, der Brocken, Schierke, Torfhaus, Quedlinburg, Bad Lauterberg, Bad Herzberg, Goslar, Hahnenklee, Altenau, Braunlage, Wernigerode und Bad Sachsa.

  • Was darf auf meiner Packliste zum Schneeschuhwandern im Harz nicht fehlen?

    Auf Ihrer Packliste zum Schneeschuhwandern im Harz darf folgende Ausrüstung nicht fehlen: Schneeschuhe, eine UV-abweisende, verspiegelte Sonnenbrille, Blasenpflaster, Proviant und Wasser, eine Stirnlampe, ein Erste-Hilfe Set und Wanderkleidung, Schneeschuhe, ein wasserdichter, wetterfester Rucksack, zwei bis drei Paar Wandersocken und wasserdichte Handschuhe, ein Handy für Notfälle, Warnwesten, Personalausweis und Rettungsdecken.

  • Mit wem trete ich am besten meinen winterlichen Wanderurlaub im Harz an?

    Grundsätzlich können Sie einen Urlaub voller Wintersportaktivitäten in jeder Reisebegleitung antreten. Achten Sie bei der Wahl Ihrer Schneeschuhwanderungen im Harz lediglich darauf, dass Sie und Ihre Begleitung über ein entsprechendes Level an Kondition und Erfahrung verfügen. Dies gilt insbesondere für Strecken mit einem mittleren oder hohen Schwierigkeitsgrad. Das Mittelgebirge eignet sich für Urlaube zu zweit, mit der Familie, mit Freunden oder auch für Senioren. Sie sehen: Mit wem Sie nun letztendlich in den Harz fahren, bleibt ganz Ihnen überlassen!

  • Worauf sollte ich bei meiner Schneeschuhwanderung im Harz achten?

    Auf vielen Strecke erhalten Sie vorab eine Einweisung bezüglich der aktuellen Gefahrenlage und Schneelage. Dies gilt insbesondere für die Region um den Nationalpark Harz, den Brocken oder Orte wie Braunlage, Claustahl Zellerfeld oder Hahnenklee.