Tirol

Kurz mal gefragt

Reisetipps für Tirol

Interview mit Christina Leutner

Wo lässt sich in Tirol am besten ein Aktivurlaub verbringen und was darf beim Probieren der echten Tiroler Küche auf keinen Fall fehlen? Dieses und vieles mehr beantwortet uns Reisebloggerin Christina Leutner im heutigen Interview. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Liebe Christina, vielen Dank, dass Du Dir heute Zeit für unser Interview genommen hast. Bitte stelle Dich doch am Anfang einmal für unsere Leser vor. Wer bist Du und worum geht es in Deinem Blog?

Christina Leutner in New York

Seit fast 7 Jahren schreibe ich auf meinem Blog CitySeaCountry über Reisen und das Bloggen. Der Name meiner Webseite entstand in Anlehnung an das Spiel Stadt-Land-Fluss, welches ich als Kind sehr gerne gespielt habe.

Seit ich mit 14 Jahren alleine zu meiner Tante nach Kalifornien geflogen bin, hat mich das Reisefieber und die Faszination für fremde Länder gepackt.

2003/2004 lebte ich dann 10 Monate lang auf einem Katamaran und durfte als Privatlehrerin die Welt vom Wasser aus erkunden. Die fast 15-tägige Überquerung des Atlantiks und das Segeln im Mittelmeer und durch die Karibik hinauf bis nach Florida hat mich sehr geprägt und die Lust zur Entdeckung neuer Länder und Kulturen noch verstärkt.

Ende 2013 habe ich dann meinen Reiseblog gegründet. Vor ein paar Jahren dann meinen Job als Lehrerin und Schulleiterin an den Nagel gehängt und heute ist das Bloggen nicht nur meine Leidenschaft, sondern auch meine Arbeit. Wobei es sich ehrlich gesagt nicht nach Arbeit anfühlt.

Ich kann jedem empfehlen, sich zu überlegen, was er wirklich gerne machen würde und sich zu trauen, dieser Leidenschaft nachzugehen.

Österreich ist nach wie vor eines der beliebtesten Reiseziele für deutsche Touristen. Was denkst Du, macht den Charme Deines Heimatlandes insbesondere aus?

Österreich ist bekannt für seine unglaublich schöne Natur und Kultur.

Klare Bergseen, sanfte, aber auch schroffe Berge, Gemütlichkeit und gutes Essen. Das macht Österreich und vor allem mein Heimatland Tirol aus.

Sehnsuchtsziel Österreich

Tirol kennst Du sicherlich wie Deine Westentasche. Wo lässt sich ein Aktivurlaub mit Wandern, Mountainbiken, Canyoning oder Skifahren am besten verbringen?

Am bekanntesten in Tirol sind natürlich das Ötztal, St. Anton, Kitzbühel und Ischgl. Aber es gibt noch viel andere, schöne Gebiete, welche nicht so bekannt sind und wie ich finde, viel schöner.

Es ist natürlich immer schwierig, eine Empfehlung abzugeben, denn es kommt darauf an, wie gut man Skifahren kann, ob man leichte oder schwierige Wanderungen bevorzugt und ob das Mountainbiken genussvoll sein soll oder ob man Trails runter rasen möchte.

Eine empfehlenswerte mehrtägige Wanderung wäre zum Beispiel der Innsbruck Trek rund um die Tiroler Hauptstadt.

Sehr schön ist mein Heimatbezirk Reutte (Außerfern). Hier befindet sich die Zugspitze, welche zum Teil zu Österreich gehört, der Plansee und das „schönste Hochtal Europas“, das Tannheimertal.

Es gäbe noch viel über Tirol oder Österreich zu erzählen. Weitere Tipps und viele Ideen für einen Urlaub in Österreich gibt es auf meinem Reiseblog.

Beliebt bei Aktivsportlern: Das Tannheimer Tal

Welche Köstlichkeiten sollte ein Tirol-Urlauber auf keinen Fall verpassen? Hast Du einen besonderen Restaurant-Tipp für uns?

Zu den bekanntesten Köstlichkeiten in Tirol zählen die Kässpatzen, Tiroler Speckknödel oder das Tiroler Gröstl.

In Tirol wird viel mit Käse und Speck gekocht. Wer wie ich keine Tiere isst, hat in Tirol öfter mal so seine Probleme, vor allem in den ländlichen Gebieten.

Wer gerne die Tiroler Küche probieren möchte, kann dies mit einer Wanderung verbinden und sich eine Brettljause, Tiroler Gröstl, Käspressknödel und Co. auf einer der Almen und Hütten gönnen.

Brettljause auf der Alm

Was bietet Tirol für einen Besuch mit Kindern?

Da ich selber keine Kinder habe achte ich natürlich nicht so viel darauf, was es für besondere Aktivitäten für Kinder gibt.

Was jedoch beliebt bei Familien ist, sind Urlaube am Bauernhof. Jede Region hat natürlich auch immer ihre eigenen Angebote und Aktivitäten und es ist sicher nicht schwierig etwas Passendes zu finden.

Urlaub auf dem Bauernhof in Tirol

In Deinem Blog schreibst Du auch über Klammwanderungen. Was genau ist darunter zu verstehen und für wen ist das geeignet?

Klammen sind Schluchten und davon gibt es in Österreich so einige.

Klammwanderungen sind vor allem im Sommer beliebt, um sich eine Abkühlung zu gönnen. Aber auch im Herbst oder Winter ist eine Wanderung durch eine Schlucht ein besonderes Erlebnis.

Das Schöne an Schluchtenwanderungen ist, dass sie auch bei schlechtem Wetter möglich sind. Immer dabei haben sollte man bei einer Klammwanderung gute Schuhe und eine Jacke, denn es kann auch im Sommer recht kühl sein.

Wandern in Klammen

Wo befinden sich denn die schönsten Klammen und Schluchten in Österreich? Hast Du eine besondere Empfehlung?

Meiner Meinung nach befinden sich die schönsten Klammen und Schluchten in den Bundesländern Vorarlberg, Tirol und Salzburg. Zu meinen Favoriten gehören die Liechtensteinklamm in Salzburg und die Rosengartenschlucht in Tirol.

Wie recherchierst Du selber Deine Reisen?

Inspirationen und Tipps für meine nächsten Reisen recherchiere ich überwiegend online. Pinterest, die Hashtag- oder Ortssuche auf Instagram und natürlich Reiseblogs liefern gute Tipps. Auch Google Maps liefert super Anhaltspunkte, was es in einer Stadt oder einer Region zu sehen gibt. Zudem besorge ich mir auch ausgewählte Reiseführer, um eine Reise zu planen.

Mehr dazu, wie ich Reisen recherchiere und plane, gibt es hier: Reiseplanung - In 10 Schritten deine eigene Reise planen

Liebe Christina, vielen Dank für das nette Interview und die vielen hilfreichen Reisetipps zu Tirol!


Lust auf einen Kurzurlaub in Tirol bekommen?