Lüneburger Heide

Sightseeing in der Lüneburger Heide

Die Highlights der Region auf einen Blick

Die 8 besten Sehenswürdigkeiten in der Lüneburger Heide

Weite Heidelandschaften, durchzogen von Flussläufen, wilde Moore und dichte Wälder zeichnen den Naturpark Lüneburger Heide aus! Südlich von Hamburg erstreckt sich das Naturschutzgebiet zwischen Bremen und Hannover. Es bietet wunderbare Möglichkeiten zur Erholung vom Alltag, in stillen Dörfern und schnuckeligen Heidestädtchen. Sie können hier Wandern, Radfahren, Reiten, Kanufahren oder die schönsten Sehenswürdigkeiten in der Lüneburger Heide erkunden! Entdecken Sie das Kneipp-Heilbad Fallingbostel oder das Fachwerkstädtchen Celle mit dem berühmten Renaissanceschloss! Familien mit Kindern kommen bei den vielen Attraktionen in der Natur sowie in den Tier- und Freizeitparks ebenso auf ihre Kosten! Lesen Sie im Folgenden, welche sehenswerten Orte Sie in der Lüneburger Heide nicht verpassen sollten, welche Ausflugsziele sich besonders für Familien lohnen und welche außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten es rund um die Heidelandschaft noch gibt.

Karte der Top Attraktionen in der Lüneburger Heide

Die besten Sehenswürdigkeiten in der Lüneburger Heide

1. Heide Park Soltau - Attraktionen der Superlative

Heide Park Soltau

Zu den bekanntesten Attraktionen und Sehenswürdigkeiten in der Lüneburger Heide zählt der Heide Park Soltau. Insbesondere Familien mit Kindern jeden Alters erleben hier einen Tag lang Spaß, Action und Nervenkitzel! Rasante Achterbahnfahrten mit dem Coloss, dem Wing Coaster, dem Dive Coaster, dem Flug der Dämonen oder Fahrten mit der Hängeloopingbahn, der Krake oder der Drachenrolle garantieren Aufregung für Jung und Alt. Die Kleinsten können hier gefahrlos Bootfahren oder mit dem Heideexpress durch den Park zuckeln. Entdecken Sie gemeinsam das Western-Riesenrad, die Panoramabahn und den Panoramaturm, fliegen Sie durch die Lüfte, erleben Sie spannende Abenteuer beim Mountain-Rafting, um nur einige der Attraktionen zu nennen!

Eintritt:

Der Park ist in der Saison täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet und kostet pro Person 36 Euro.

2. Wildpark Lüneburger Heide

Wildpark Lüneburger Heide

Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in der Lüneburger Heide zählt der familienfreundliche Wildpark Lüneburger Heide. Der weitläufige Park südlich von Hamburg ist bequem von der A7 aus erreichbar. Er ist ganzjährig geöffnet, ab März bis Oktober von 8 bis 19 Uhr! Tickets für den Park können online vorab gebucht werden. Sie werden begeistert sein von den rund 1.200 Tieren und 130 verschiedenen Arten! Für Kinder gibt es auch einen interessanten Spielplatz.

3. Wilseder Berg - im Herzen der Heide

Wilseder Berg

Es ist nicht übertrieben zu behaupten, dass der Wilseder Berg zu den schönsten und markantesten Sehenswürdigkeiten in der Lüneburger Heide zählt. Er liegt inmitten des Naturschutzgebietes Lüneburger Heide und bildet mit 169 Metern die höchste Erhebung in der nordwestdeutschen Tiefebene. Sie kommen nur zu Fuß, mit dem Rad oder mit der Pferdekutsche zum Berg. Das romantische kleine Dorf Wilsede bietet mit "Dat ole Huus", dem Heimat- und dem Schafstallmuseum weitere interessante Sehenswürdigkeiten in der Lüneburger Heide. Dazu zählen auch die historischen Hutewälder in der Umgebung.

4. Pietzmoor - Wanderparadies

Pietzmoor

Das sagenumwobene Pietzmoor bei Schneverdingen muss man gesehen haben! Wer das Pietzmoor nicht kennt, kennt die Lüneburger Heide nicht. Das Hochmoor zählt zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in der Lüneburger Heide. Im Frühling lockt das Moor mit der Wollgrasblüte und ganzjährig durch die abwechslungsreiche Flora und Fauna sowie eine geradezu mystische Stimmung im Herbst. Der Rundgang findet auf Bohlenwegen statt und kann mit einer Tour durch die Osterheide verbunden werden!

5. Totengrund - schönster Talkessel der Heide

Totengrund

Von malerischer Schönheit ist der Totengrund, nur rund einen Kilometer von Wilsede entfernt. Ein Besuch empfiehlt sich zu jeder Jahreszeit, aber einfach herrlich ist es im August/September zur Heideblüte! Der Grund scheint dann durch seine lila Farbenpracht geradezu überzulaufen. Ein einzigartiges Naturerlebnis, das Sie auf dem Wanderweg "Lila Krönung" oder auf ausgewiesenen Höhenwanderwegen erleben können. Der Steingrund nebenan ist nicht minder schön und ebenfalls eine Wanderung wert! Für die Bauern damals waren die kargen Heideflächen und Wacholderbüsche "toter Grund", wir leben hingegen auf bei diesen Naturschönheiten!

6. Weltvogelpark Walsrode - größter Vogelpark der Erde

Weltvogelpark Walsrode

Das würde man nicht glauben wollen, aber zu den interessantesten Attraktionen und Sehenswürdigkeiten in der Lüneburger Heide zählt das Erlebnisparadies Vogelpark Walsrode. Mit rund 650 Vogelarten ist er einer der artenreichsten Zoos der Erde. Er begeistert aber auch mit Shows und einer traumhaft schönen Parkanlage. Fühlen Sie sich hier einen Tag lang wohl!

Eintritt:

Der Eintritt beträgt für Erwachsende 24 Euro und für Kinder 18,50 Uhr. Er öffnet um 10 Uhr und hat tagesaktuelle Schließzeiten.

7. Lüneburg- alte Hansestadt auf dem Salz

Lüneburg

Unbedingt besuchen sollten Sie Lüneburg während eines Urlaubs in der Lüneburger Heide. Die Stadt gab der Region ihren Namen und zählt mit ihrer historischen Altstadt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Lüneburger Heide, auch wenn sie nicht in der Natur liegt. Besuchen Sie das Deutsche Salzmuseum und bewundern Sie die Architektur im Stile der Deutschen Backsteingotik. Anlaufpunkte sind dort die Schröderstraße oder der Stintmarkt.

8. Celle - südliches Tor zum Naturpark

Celle

Celle war einst eine der Residenzen des Hauses Braunschweig-Lüneburg und begeistert mit einer wahrhaft malerischen Altstadt. Rund 400 Fachwerkhäuser laden zu einem Bummel in die Stadt ein. Celle gilt als südliches Tor zur Lüneburger Heide und ist immer einen Besuch wert! Die berühmteste Sehenswürdigkeit der Stadt ist das vierflügelige Renaissance- und Barockschloss mit dem Theater. Im 18. Jahrhundert lebte hier die dänische Königin Mathilde in Verbannung, die dem Schloss, dem Park und der Stadt ihre Prägung gab.

Sehenswürdigkeiten in der Lüneburger Heide: Geheimtipps

Schnuckendorf

Zu den empfehlenswerten Sehenswürdigkeiten in der Lüneburger Heide zählen auch ein Besuch im Schnuckendorf Neuenkirchen. Einem typischen Heidschnuckendorf mit einer 750 Tiere starken Heidschnuckenherde, einer historischen Galerie-Holländer-Windmühle und dem Schröers-Hof. Die traditionelle niedersächsische Hofanlage kann ab Mai besichtigt werden und dient dem Touristikverein als Anlaufstelle. Etwas ganz Außergewöhnliches ist der Snow Dome in Bispingen, eine Skihalle im Abenteuer-Resort, hier können Sie auch im Sommer dem Wintervergnügen frönen. Natur- und Wanderliebhaber bevorzugen die vielen Wanderwege in der Region, wie den Wanderweg "Lila Krönung", das größte zusammenhängende Heidegebiet in der Lüneburger Heide von Ost nach West durchquert. Die "Lila Kröning" verbindet Amelinghausen mit Schneverdingen, an diesen Orten, wird jedes Jahr eine Heidekönigin gekürt. Der Weg führt vorbei an den schönsten Natur-Sehenswürdigkeiten der Lüneburger Heide wie dem Totengrund, dem Heidedorf Wilsede mit dem Wilseder Berg und durch die Niederung der Haverbeek.


FAQ - Sehenswertes in der Lüneburger Heide

  • Was muss man in der Lüneburger Heide unbedingt gesehen haben?

    Wenn Sie nur wenige Tage in der Lüneburger Heide sind, sollten Sie sich Highlights wie den Talkessel Totengrund, den Wilseder Berg und das Pietzmoor nicht entgehen lassen. Die Heideflächen mit ihrer Blütenpracht können Sie zur richtigen Jahreszeit fast überall bewundern.

  • Wann ist die Heideblüte in der Lüneburger Heide?

    Die Heidelandschaft erleben Sie meist von Anfang August bis Anfang September in ihrer schönsten Pracht. Gelegentlich schwankt der Zeitraum auch mal, aber wenn Sie gegen Mitte-Ende August anreisen, können Sie sicher sein, die Blütezeit nicht zu verpassen.

  • Welche Attraktionen in der Lüneburger Heide eignen sich für Familien?

    Mit Kindern ist der Heide Park Soltau ein absolutes Highlight unter den Familien Ausflugszielen. Bei einer Wanderung freuen Kinder sich auch, wenn Sie Heidschnucken am Wegesrand antreffen. Es gibt viele leichte und kinderfreundliche Wanderetappen, bei denen Sie den Kleinen die magische Landschaft näherbringen können. Ein Ausflugsziel für Kinder ist auch das verrückte Haus in Bispingen, in dem die Welt auf dem Kopf steht.

  • Welche romantischen Sehenswürdigkeiten gibt es für Paare in der Lüneburger Heide?

    Romantische Momente sind auf dem Wilseder Berg bei Bispingen garantiert. Das Herz der Lüneburger Heide bietet nicht nur für Verliebte einen Sonnenuntergang der Extraklasse, den man sich im Urlaub nicht entgehen lassen sollte.

  • Was kann man mit Hund in der Lüneburger Heide besichtigen?

    In der Lüneburger Heide kann man auch wunderbar Hundeferien verbringen. Das dichte Wanderwegenetz kann man mit Hund genauso gut erkunden, wie alleine. Nur wenn Sie sich berühmte Sehenswürdigkeiten in der Stadt anschauen, sollte Ihr Hund besser an die Leine. Im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide gilt Leinenpflicht.

  • Welche Reisezeit eignet sich für Sightseeing in der Lüneburger Heide?

    Prinzipiell eignet sich zum Wandern der Frühling, Sommer und Herbst in der Lüneburger Heide. Im Winter kann man romantische Städtchen wie Schneverdingen besuchen. Wer die Heideflächen in voller Blüte bestaunen will, sollte jedoch im August oder September anreisen.

  • Was kann man bei Regen in der Lüneburger Heide besichtigen?

    Insider Tipps für’s Schietwetter-Programm in der Lüneburger Heide haben wir ebenfalls für Sie. Familien mit Kindern besuchen Indoor-Spielplätze oder Indoor-Safaris, Paare verbringen romantische Stunden in der Salztherme in Lüneburg oder in der Soltau Therme und wer noch nicht genug hat, kann danach noch eines der Museen der Region besuchen.

  • Welche sehenswerten Städte gibt es in der Lüneburger Heide?

    Die bekanntesten Städte sind Schneverdingen, Bispingen und Soltau. Auch Undeloh, Südheide, Uelzen und Celle sind einen Ausflug wert. Die meisten der Orte verzaubern mit pittoresken Altstädten und schönen Fachwerkhäusern. Darüber hinaus gibt es auch einiges an Kultur und Geschichte zu entdecken.


Verwandte Artikel