Das Erzgebirge

Sightseeing im Erzgebirge

Alle Highlights des Erzgebirges auf einen Blick

Die 6 besten Sehenswürdigkeiten im Erzgebirge

Auf Ihrer Reise ins Erzgebirge gibt es so viel zu erleben. Das Mittelgebirge, das eine natürliche Begrenzung zwischen Sachsen und Böhmen bildet, begeistert mit einer herrlichen Natur, einer eindrucksvollen Kulturlandschaft sowie gelebten Traditionen. Der nachhaltige Einfluss des Bergbaus der letzten Jahrhunderte lässt sich nicht nur am alltäglichen "Glück Auf!" erkennen, sondern ist in der gesamten Region, in der Volkskunst sowie in den Bräuchen deutlich spürbar. Weltweit bekannt sind die wunderschönen geschnitzten Figuren und Lichterbögen, die uns den Zauber der Adventszeit näherbringen sowie die traumhaften Spielzeuge, die Kinderherzen höherschlagen lassen. Wir zeigen Ihnen, wie viel Sehenswertes im Erzgebirge steckt. Unter den top Sightseeing Highlights im Erzgebirge sind Ausflugsziele in der Natur oder auch sehenswerte Orte in der Stadt vertreten. Für Alleinreisende, Paare oder Familien – wir verraten Ihnen, was Sie hier im Erzgebirge auf keinen Fall verpassen sollten.

Karte der top Sehenswürdigkeiten im Erzgebirge

Das sind die besten Sehenswürdigkeiten im Erzgebirge

1. Der Fichtelberg

Fichtelberg

Er ist der höchste Berg Sachsens und ein Anziehungspunkt für Wanderer, Wintersportler und Naturliebhaber. Mit einer Höhe von mehr als 1.200 Metern ist der Fichtelberg weithin in der Region um Oberwiesenthal sichtbar. Ob zu Fuß, mit dem Auto oder per Bus, oben angekommen erwarten Sie auf dem Plateau des Gipfels, neben dem atemberaubenden Blick auf große Teile des Gebirges, das Fichtelberghaus samt Aussichtsturm, eine historische Wetterwarte sowie eine Station zur früheren Landvermessung des einstigen sächsischen Königshauses. Zusätzlich befindet sich hier die Bergstation der Schwebebahn als älteste Luftseilbahn Deutschlands. Das Gebiet rund um den Fichtelberg samt dem angrenzenden Keilberg gilt als schneesicher und gewinnt damit an Bedeutung für den Wintersport. Im Sommer sorgt die Sommerrodelbahn am Fichtelberg für Familien-Spaß!

2. Die Fichtelbergbahn

Fichtelbergbahn

Bei der Fichtelbergbahn handelt es sich um eine Schmalspurbahn, deren Strecke bereits 1897 in Betrieb genommen wurde. Sie beginnt am Bahnhof Cranzahl und endet nach mehreren Haltestellen im Kurort Oberwiesenthal. Die historischen Dampfeisenbahnen sind beliebte Attraktionen im Erzgebirge. Eine komplette Fahrt umfasst rund 17 km, entlang an dicht gewachsenen Wäldern und idyllischen Bergwiesen. Nutzen Sie die angebotenen Themenfahrten im Mondschein sowie zu besonderen Feiertagen. Für Kinder ist der Walderlebnistag mit der Bimmelbahn oder der Zuckertütenexpress ein spezielles Vergnügen.

Unser Tipp:

Neben der Fichtelbergbahn gibt es noch die Pressnitztalbahn im oberen Erzgebirge. Die Museumsbahn begrüßt das ganze Jahr über Gäste.

3 Das erzgebirgische Spielzeugmuseum

Nussknacker Seiffen

Ein Besuch im Spielzeugmuseum in Seiffen stellt einen Höhepunkt für kleine und große Besucher dar. Die Handwerkskunst besitzt eine lange Tradition im Erzgebirge. Und Holz gab es stets zur Genüge. Aus dem natürlichen Material fertigten die Menschen über Jahrhunderte wundervolle Spielsachen. Später kamen die berühmten Räuchermännchen, Nussknacker, Lichterbögen und Pyramiden für eine festliche Adventszeit hinzu. Das alles und noch vieles mehr können Sie auf drei Etagen bewundern. Angeschlossen ist ein Freilichtmuseum auf einem riesigen 3 Hektar großen Gelände. Besichtigen Sie die 14 historischen Komplexe samt Wasserkraftanlagen und begeben Sie sich auf eine spannende Entdeckungstour. Bei einem Familienurlaub kommen Sie an einem Besuch des Spielzeugmuseums nicht vorbei!

4. Die Schaubergwerke

Bergwerk im Erzgebirge

Die Tradition des Bergbaus reicht im Erzgebirge bis ins 12. Jahrhunderte zurück. Im Laufe der Zeit galt der Abbau vornehmlich Erzen wie Kupfer, Silber, Zinn und Eisen. Wie die Menschen arbeiteten und welche Schätze sie fanden, das alles erleben Sie bei einem Besuch in einem der verschiedenen Schaubergwerke und den angeschlossenen Museen. Großer Beliebtheit erfreuen sich beispielsweise die "Reiche Zeche" in Freiberg, die ganzjährig Führungen anbietet, oder die Zinngrube Ehrenfriedersdorf. Wie wäre es also mit einer Erlebnisführung durch ein Bergwerk oder einer interessanten Sagenpfad-Tour? Im Schaubergwerk "Molchner Stolln" gibt es sogar Führungen mit einer Brotzeit sowie Kaffee und Kuchen Untertage. Ein besonderes Erlebnis für die ganze Familie.

5. Die Schlösser und Burgen

Augustusburg

Definitiv gehören die zahlreichen Schlösser und Burgen zu den beeindruckenden Sehenswürdigkeiten im Erzgebirge. Sie sind illustre Zeitzeugen der Vergangenheit und lassen Sie in verschiedenen Epochen wandeln. Ein Highlight ist das Jagdschloss Augustusburg mit seiner imposanten Schlossanlage. Im Schloss befinden sich mehrere Museen mit tausenden Exponaten. Eine Besonderheit stellt sicherlich das Motorradmuseum dar, das die größte Sammlung zum Thema Zweiräder in Europa umfasst. Auf einen Ausflug in das Hochmittelalter begeben Sie sich im Schloss Wolkenstein. Hoch auf einem Felsen gelegen, tummelten sich hier einst die Adeligen und Ritter. Der Fürstensaal, der frühere Folterkeller sowie die Ritterräume geben spannende Einblicke in eine mystische Zeit. Speziell Kinder kommen in der Burg Scharfenstein, einem typischen Bau aus dem 13. Jahrhundert auf ihre Kosten. Sie beherbergt ein Spielzeug- und Weihnachtsmuseum und bietet zu bestimmten Terminen Märchen-Wochenenden an. Während der Erlebnis-Zeit darf der Nachwuchs selbst kreativ werden und sich beispielsweise am Schnitzen versuchen.

6. Die Stadt Freiberg

Freiberg

Freiberg wurde bereits im 12. Jahrhundert gegründet und war im Mittelalter ein bedeutender Handelsstandort. Heute lädt die Stadt zu einem ausgedehnten Tagesausflug ein, bei dem Sie viel Neues und Sehenswertes entdecken können. Unter den mehr als 1.200 kulturgeschichtlichen Zeugnissen in Form von Bauwerken und Denkmälern fällt die Auswahl sicher nicht leicht. Imposant wirkt der Freiberger Dom mit seiner aufwendigen Innengestaltung, der Goldenen Pforte sowie den reich geschmückten Portalen. Im früheren Postamt befindet sich eine bedeutsame Ausstellung zum Fernmeldewesen. Wussten Sie, dass es in Freiberg 1908 den ersten Münzfernsprecher gab? Viele weitere historische Telefonzellen, Postkästen und technische Einrichtungen lassen sich dort entdecken. Ebenso sehenswert ist das Stadttheater, die Stadtkirche St. Petri sowie die umfangreichen Sammlungen der Bergakademie. Sie merken schon, in Freiberg erwarten Sie gleich einige sehenswerte Ausflugsziele auf einmal.

FAQ zu Sehenswürdigkeiten im Erzgebirge

  • Was muss man an einem Tag im Erzgebirge unbedingt gesehen haben?

    Besuchen Sie unbedingt ein Bergwerk, z.B. im bekannten Annaberg-Buchholz. Diese außergewöhnliche Sehenswürdigkeit werden Sie garantiert nie vergessen. Zudem sollten Sie eine der schönen Städte im Erzgebirge besichtigen. Schneeberg, Freiberg und Oberwiesenthal sind neben Annaberg-Buchholz besonders beliebt.

  • Welche Zeit empfiehlt sich für eine Reise ins Erzgebirge?

    Das Erzgebirge ist ganzjährig eine Reise wert. Vom Frühjahr bis in den Herbst hinein kommen Wanderer, Aktivurlauber sowie Kulturinteressierte gern in die Region. Die übrige Zeit des Jahres nutzen Wintersportler für sich. Touristisch relevant ist ebenso die Vorweihnachtszeit. Besuchen Sie die traditionellen Weihnachtsmärkte, Hutzenabende oder das Pyramidenanschieben.

  • Welche Orte und Städte eignen sich besonders, um die schönen Sehenswürdigkeiten im Erzgebirge zu entdecken?

    Für einen ausgedehnten Tagesausflug kommen unter anderem die Städte Annaberg-Buchholz, Freiberg, Johanngeorgenstadt, Stollberg und Olbernhau infrage. Auch die Gemeinden Breitenbrunn, Schwarzenberg und Oberwiesenthal bieten sich als lohnenswerte Reiseziele an.

  • Was unternehmen Familien mit Kindern im Erzgebirge?

    Gerade für Familien hält das Erzgebirge viele Attraktionen bereit. In Oederan befindet sich der Miniaturpark Klein Erzgebirge mit zahlreichen Mini-Bauwerken und Figuren aus der Region. Die Ski- und Rodelarena in Altenberg verspricht ganzjähriges Vergnügen mit verschiedenen Rodelbahnen, einem Kletterlabyrinth, einer Riesen-Murmelbahn sowie Bungee-Trampolinen. Und natürlich bieten die Schaubergwerke auch speziell auf den Nachwuchs ausgerichtete Führungen sowie Erlebnistouren an.

  • Was ist interessant im Erzgebirge für Paare?

    Schöne Ausflugsziele für Paare wären die verschiedenen Aussichtstürme (König-Albert-Turm oder Dreibrüderhöhe), das Schloss Augustusburg oder ein gemeinsamer Besuch eines Bergwerks. Ein Geheimtipp für Paare ist auch eine Fahrt mit der Fichtelberg Schwebebahn!

  • Was kann man im Erzgebirge mit Hund machen?

    Im Erzgebirge gibt es viele Wälder und wunderbare Outdoor-Ausflugsziele, die man auch mit Hund besichtigen kann. Hundefreundliche Hotels sorgen für Ihr Wohl und heißen auch den Vierbeiner herzlich willkommen!

  • Welche Sehenswürdigkeiten kann man im Erzgebirge besuchen, wenn es regnet?

    Tipp für einen Familienausflug bei Schlechtwetter: Besuchen Sie Annaberg-Buchholz und machen Sie in der Manufaktur der Träume eine spielerische Reise durch die Welt des Erzgebirges! Die Traumwelt zum Anhören, Anschauen und Mitmachen fasziniert gleichermaßen Erwachsene wie Kinder. Auch das Spielzeugmuseum ist ein top Ausflugsziel bei Regen.

  • Welche sehenswerten Museen gibt es im Erzgebirge?

    Die Manufaktur der Träume, das Adam-Ries-Museum oder das außergewöhnliche Räuchermann Museum sind einen Besuch wert!


Verwandte Artikel